Archiv fĂŒr NRW

Datenschutz an Schulen ist keine Farce

Das ist der 1. Blogeintrag und somit Teil 1 von Zweien 😉

Seit geraumer Zeit mache ich mir Gedanken zu Datenschutz an Schulen. Meines Erachtens haben SchĂŒler noch kein adĂ€quates Bewusstsein im Umgang mit ihren Rechten und(!) Pflichten. Seit letztem Jahr bemĂŒhe ich mich, an meine Daten zu kommen. Ich sprach mit dem Landesdatenschutzbeauftragten NRW, meinem ehemaligen Schulleiter, mit einem Anwalt, mit diversen SchĂŒlern, mit der Schuldezernentin, mit Menschen aus der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), mit Abgeordneten der Piratenfraktion NRW und mit diversen anderen Menschen. Also möchte ich hier einmal den Weg skizzieren, den ich gegangen bin. Wie einfach oder wie schwer es ist an seine Daten zu kommen, wie die rechtliche Grundlage aussieht, was man tun kann, wenn man keine Auskunft erhĂ€lt und welche Konsequenzen meiner Meinung nach gezogen werden mĂŒssten. Weiterlesen

Junge Piraten sind gegen rechts!

Meine persönliche Meinung zu dem rechten Post auf der Facebookgruppe der Jungen Piraten Köln.

Heute am 16.05.2013 wurde auf der Facebookgruppe der Jungen Piraten Köln ein Beitrag gepostet, der rechtes Gedankengut enthielt und nicht von einem JuPi stammte. Dieser Beitrag verwies auf die Pro Köln Webseite und deren Teilnahme am CSD in Köln mit eigenem Wagen. Der Beitrag wurde mittlerweile von uns entfernt. Aus diesem Anlass wollen wir ausdrĂŒcklich darauf hinweisen, dass wir als Junge Piraten NRW keinerlei faschistisches Gedankengut dulden und dagegen entschieden vorgehen. Weiterlesen

Rede zum Antihomophobietag

Da am 17.05.2013 der Tag gegen Homophobie ist und die JuPis daran auch teilnehmen, habe ich dazu ein Statement ausgearbeitet und stelle es hier auch zur VerfĂŒgung:

Wir sind alle aus ein und demselben Grund heute hier: Weil wir Menschen sind – um gegen Vorurteile, Hass gegenĂŒber gleichgeschlechtlichen Paaren vorzugehen. Der bekannte § 175 des Strafgesetzbuches wurde 1994, also viel zu spĂ€t ersatzlos gestrichen.

Es ist bedauerlich, dass ein Land wie Deutschland bis heute die Rechte von Homosexuellen noch nicht adĂ€quat angepasst hat. „Bereits“ 2001 haben die Niederlande die Ehe fĂŒr Homosexuelle geöffnet und bald daraufhin im Jahre 2003 tat dies Belgien und selbst ein erzkatholisches Land wie Spanien öffnete TĂŒr und Tor fĂŒr die gleichgeschlechtliche Ehe im Jahr  2005. Weiterlesen

Rede zu G8

Diese Rede ist gedacht fĂŒr die Demonstration am 15.05.2013 gegen G8 in DĂŒsseldorf. Da ich selbst im Urlaub bin, wird diese verlesen!

 

Hallo an alle Mitstreiter*innen,

wir sind heute alle zusammen auf den Straßen DĂŒsseldorfs, um gegen das derzeitige Modell des Schulsystems zu demonstrieren und ihm den Kampf anzusagen! Seit der EinfĂŒhrung im Jahr 2004 in NRW mĂŒssen wir enorme Defizite bei der halbherzigen Umsetzung von G8 feststellen. Hier versuchen die Regierenden Probleme im Schulsystem mit einer schlechten Umsetzung zu ĂŒbertĂŒnchen und handeln im Interesse der Wirtschaft, aber nicht im Sinne der Menschlichkeit oder gar der sozialen Kompetenz.  Weiterlesen

Freie Bildung ohne Leistungsdruck

http://nrw.junge-piraten.de/2013/04/25/freie-bildung-ohne-leistungsdruck/

Die Jungen Piraten NRW verfolgen mit Interesse die derzeitige Entwicklung  rund um das Abitur in Nordrhein-Westfalen. Den Protest der vor dem  Schulministerium NRW stattgefunden hat, haben wir aufmerksam verfolgt  und nehmen dies zum Anlass auf die Problematiken im Zusammenhang mit dem Zentralabitur hinzuweisen.

 

Wir  wollten uns intensiver mit der Thematik rund um das Abitur im Fach Mathematik 2013  auseinandersetzen, mussten aber feststellen, dass das Schulministerium die PrĂŒfungsaufgaben nicht veröffentlicht.  Weiterlesen

Reaktionen zum offenen Brief

Disclaimer: Es ist meine persönliche Meinung, die ich hier darlege.

Vor circa 3 Stunden, also um 12:20 hat der Landesvorstand der Jungen Piraten NRW einen offenen Brief veröffentlich auf Twitter, im Wiki, auf den MLs der Piraten in NRW und an den Vorstand der Piraten in NRW.  Vielfach wurde der offene Brief retweeted und Reaktionen haben wir wahrgenommen. Viele reagierten erleichtert, andere warnten uns so Etwasℱ jemals wieder zu tun. Mit dem Landesvorsitzenden der Piraten NRW telefonierte ich vorhin (Fizz) und auch Suddengrey (Stellv. Landesvorsitzende) hat uns bereits auf unseren Brief geantwortet und das OK fĂŒr die Veröffentlichung gegeben. Auch das Feedback von MdL hatte ich mir eingeholt.

Doch zunÀchst möchte ich betonen, dass es uns um den Umgang mit den Gutachten geht und nicht um den Inhalt des Gutachtens. Weiterlesen

Offener Brief der JuPis NRW an den LaVor Piraten NRW

Lieber Landesvorstand der Piratenpartei NRW (PDF-Version)

 

Lieber Landesvorstand der Piratenpartei NRW,

 

wir beobachten seit einigen Tagen mit wachsender Sorge wie sich die Geschehnisse rund um das Gutachten bzgl. der Aufstellungsversammlung[1]  fĂŒr die Landesliste Nordrhein-Westfalen zur Bundestagwahl in Meinerzhagen entwickeln. Mit besonderer Aufmerksamkeit haben wir die Äußerungen der Landesvorstandsmitglieder zur Kenntnis genommen und sind bestĂŒrzt ĂŒber deren VerhĂ€ltnis zur Transparenz. Es mag immer GrĂŒnde geben Informationen unter Verschluss zu halten, aber in diesem Fall sehen wir nirgends eine dafĂŒr ausreichende ErklĂ€rung. Wie sollen unsere Abgeordneten authentisch Transparenz im Landtag Nordrhein-Westfalen fordern, wenn dies vom Landesvorstand so eklatant lapidar behandelt wird und derartige Gutachten ĂŒber 2 Monate unter Verschluss bleiben? Weiterlesen

Die Wunderloge

In letzter Zeit passieren ganz viele kuriose Dinge: Julia Schramm tritt zurĂŒck, Kungler tritt zurĂŒck, Ponader möchte sich nicht zurĂŒcktreten lassen und dann tauchen auf irgendwelchen Aufstellungsversammlung, wo nur eine Hand voll Piraten sind, so komische Direktkandidaten auf. Auf der anderen Seite befassen sich lokal Piraten mit weniger programmatischen Dingen bzw. mit Dingen die keine PrioritĂ€t haben. Daher kam der @nicoobi , die Ulli und ich auf die Idee etwas zu grĂŒnden: Die Wunderloge

Bei all den Dingen, die in letzter Zeit so passieren, kam immer wieder die Frage auf: Wieso? Weiterlesen

TĂ€tigkeitsbericht der Dritte der LV NRW JuPis

Es wird mal wieder Zeit fĂŒr einen TĂ€tigkeitsbericht des Landesvorstandes der Jungen Piraten NRW. Diesen veröffentliche hiermit:

  • Wir haben nun endlich Funkfeuerzugang (fĂŒr Pressemitteilungen) erhalten
  • Kascheml legt einen Presseverteiler an, der auf uns in NRW gezielt zugeschnitten ist
  • JuPis auf dem Landesparteitag 2012.3 in Dortmund reprĂ€sentiert
  • Auf dem Landesparteitag 2012.3 wurden Flyer ausgegeben
  • Auf dem Landesparteitag wurde eine Veranstaltung fĂŒr Neumitglieder abgehalten
  • Der Kontakt zur LandesschĂŒlervertretung wurde gehalten und kultiviert
  • Gerichtskasse & Notarkosten in Höhe von 66€ wurden fĂŒr die Eintragung der Satzung gezahlt
  • Wir haben nun einen neuen Blog, der nun eingerichtet werden soll
  • FĂŒr Onlinebanking wurde ein TAN-GerĂ€t fĂŒr 13€ angeschafft
  • Ein Megafon fĂŒr Demos & Co fĂŒr 39,95€ wurde beschlossen zu kaufen
  • Jonas ist nun GeneralsekretĂ€r des LV NRW
  • Es gibt nun auch eine Crew in Krefeld
  • Unterlagen fĂŒr die Anerkennung der GemeinnĂŒtzigkeit wurden vom Finanzamt Mettmann/DĂŒsseldorf zugesendet und werden zurzeit bearbeitet
  • Eine Fremdbuchung hat vom JuPi Konto NRW stattgefunden. Diese wurde zurĂŒckgebucht und eine Anzeige erstattet.
  • 3.300 Flyer wurden an Carsten Trojahn (GenSek Piraten NRW)ĂŒbergeben, damit er sie in den Werbemittelshop einpflegen kann und die Piraten NRW auf Informationsmaterial zurĂŒckgreifen können.
  • Im OTRS wurde aufgerĂ€umt
  • Die BundesgeschĂ€ftstelle hat uns Unterlagen zugesendet, die noch gesichtet werden, damit diese archiviert werden können

Sollte ich Etwas vergessen haben, bitte bei mir melden. Danke

P.S.: Es fiel diesmal kĂŒrzer aus, da wir eine Sommerpause hatten

 

Beschnittenes Leben

Wie einige in letzter Zeit verfolgt haben, wird sehr viel ĂŒber die Beschneidung von ‚Knaben‘ gesprochen und diskutiert. Wieso eigentlich? Nun das Landgericht Köln hat dazu ein Urteil gefĂ€llt, dass Beschneidung nur erlaubt sein dĂŒrfe, wenn es eine medizinische Indikation vorliegt. Die Thematik tangiert  mich schon seit geraumer Zeit. Jedoch gab es bis dato nie großartig Gedanken oder UmstĂ€nde die mich zu einer Diskussion oder einen tieferen Gedankengang genötigt haben.

Vor einiger Zeit diskutierten der @Donnerbeutel und einige mir nicht mehr bekannte Twitterer ĂŒber diese Praxis. Dies allerdings unabhĂ€ngig von dem „Beschneidungsurteil“ des LG Köln. Daher war diese Diskussion nicht dermaßen religiös geprĂ€gt oder gefĂ€rbt. Es ging um den bloßen Zustand eines beschnittenen Mannes bzw. um das Leben eines unbeschnittenen Mannes. Weiterlesen